14.07.2020 09:26

Gegen Bundeswehr-Werbung auf dem Ökum. Kirchentag 2021 in Frankfurt

Im Moment organisieren wir den bunten PROTEST gegen die BUNDESWEHR-WERBUNG auf dem 3. ÖKUMENISCHEN KIRCHENTAG in Frankfurt (12.-16. Mai 2021).

Die Bundeswehr wird auch diesen Kirchentag für Kontaktpflege und Image-Werbung nutzen. Denn aus Sicht der Bundeswehr ist es nicht unwichtig, was die Mitglieder der Kirchen über Auslandseinsätze und Rüstungsausgaben denken.
Für den Ökumenischen Kirchentag 2021 ist wieder ein Gottesdienst geplant, der von Militärbischöfen, Militärgeistlichen und Militärmusikern gestaltet wird. Hohe Vertreter*innen der Bundeswehr werden teilnehmen. Militärpolizei wird die Veranstaltung sichern. Dieser Militärgottesdienst wird - wie üblich - einen schönen Namen bekommen, zum Beispiel "Friedensgebet". Frei nach Jeremia 6,14: Sie sagen "Frieden, Frieden" und meinen doch Krieg.
Darüber hinaus wird die Bundeswehr bzw. werden bundeswehrnahe Organisationen auf Diskussionspodien sowie durch Messestände präsent sein. Üblicherweise beteiligt sich auch ein Bundeswehr-Musikkorps am Kirchentag.  
Wir leben in einer Zeit vieler Kriege und enormer Aufrüstung - auch der Bundeswehr. Kriege und Bürgerkriege haben unvorstellbar grausame Folgen. Wir meinen: Die Kirchen sollten ein Zeichen für Frieden und Abrüstung setzen, indem sie auf dem Ökumenische Kirchentag 2021 in Frankfurt keine Bundeswehr-Image-Werbung zulassen.
Deshalb fordern wir:
•    Kein Bundeswehr-Gottesdienst auf dem Ökum. Kirchentag 2021!
•    Keine Beteiligung eines Militärmusikkorps!
•    Keine Image-Werbung der Bundeswehr!

 Weitere Informationen.

—————

Zurück