Pastoralreferent Burkhard Bleul (Büchel) schweigt zum Thema Atomwaffen. Wir fragen: Steht in der Bibel, dass man zu Unrecht und Gewalt schweigen soll?

Katholisches Militärpfarramt Büchel: Pastoralreferent Burkhard Bleul, 56812 Cochem-Brauheck, Telefon: +49 2671-9186 21860, Fax: +49 2671-9186 21899, Mobiltelefon: (9097) 0151-16137042, AllgFspWNBw: 90-4412, Mail-Adressen: KathMilPfarramtBuechel@BUNDESWEHR.ORG und BurkhardBleul@Bundeswehr.org  -  Ihm zur Seite steht der Pfarrhelfer Werner Konrad, Telefon: +49 2671-9186 21863, WernerKonrad@Bundeswehr.org - Quelle: Bundeswehr-Website


Militärpfarrerin Dr. Stephanie Schmidt-Eggert (Büchel) schweigt zum Thema Atomwaffen. Wir fragen: Steht in der Bibel, dass man zu Unrecht und Gewalt schweigen soll?

Evangelisches Militärpfarramt Büchel, Militärpfarrerin Dr. Stephanie Schmidt-Eggert, Fliegerkaserne, Gebäude 12 53, 56812 Cochem-Brauheck, Telefon: +49 2678 940-21870 und Telefon: +49 2678 940-21871, Fax: +49 2678 940-21898, Mobiltelefon: +49 173-8797289 (BwNetz: 9097 0173-8797289), AllgFspWNBw: 90-4412-21870, Mail-Adressen: EvMilPfarramtBuechel@bundeswehr.org und StephanieSchmidtEggert@bundeswehr.org - Ihr zur Seite steht die Pfarrhelferin Manuela Rimbach, Telefon: +49 2678 940-21870, Manuela1Rimbach@bundeswehr.org - Quelle: Bundeswehr-Website

Link zur Website zu den Atomwaffen in Büchel bei Cochem an der Mosel (Rheinland-Pfalz)


Pressemitteilung der Caritas Werkstätten St. Vinzenz in Cochem

17.02.2016 Cochem, Gemeinsamer Gottesdienst
- Caritas Werkstätten St. Vinzenz in Cochem feierten Aschermittwoch zusammen mit der Nachbarschaft.
Zum dritten Mal in Folge feierten die Pfarreiengemeinschaft Cochem, das Taktische Luftwaffengeschwader 33 der Bundeswehr am Standort Cochem/Büchel und die Caritas Werkstätten St. Vinzenz in Cochem-Brauheck einen gemeinsamen Wortgottesdienst zum Aschermittwoch. Neben Beschäftigten der Caritas Werkstätten, die zur St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH gehören, waren vor allem Pfarrer Markus Arndt von der Pfarreiengemeinschaft Cochem und der katholische Militärseelsorger im Militärpfarramt Büchel, Burkhard Bleul, an der Vorbereitung beteiligt.
Wie schon in den vergangenen Jahren fand der Wortgottesdienst Anklang in der Nachbarschaft. Anwohner sowie Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Dohr und Kinder der Kindertagesstätte in Cochem-Brauheck kamen in die Kirche St. Klaus von Flüe, um den Aschermittwoch gemeinsam zu begehen.
Inhaltlich ging es vor allem darum, sich in der Fastenzeit auf sich selbst und sein eigenes Handeln zu besinnen und alle Masken abzulegen, die einen im Alltag begleiten. Auch die bewusste Hinwendung zu Gott, den Mitmenschen, der Natur und sich selbst wurde thematisiert. Zur Unterstützung dieses Gedankens wurde das Vater unser nicht nur gesprochen, sondern auch in Gebärden dargestellt. Alle Beteiligten sahen den Gottesdienst als sehr gelungen an. Dies wurde auch in den Gesprächen beim anschließenden Kirchenkaffee deutlich, zu dem das Taktische Luftwaffengeschwader im Militärpfarramt eingeladen hatte. Autor/in:  Hans-Werner Allard